Zum Inhalt springen

ANJA SACHS

Malerei - Mixed Media - Textilkunst

Als Musikerin und Songwriterin drücke ich Emotionen über Musik und Sprache aus und erzähle hierüber meine Geschichten. Daneben liebe ich es aber auch, mit den künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei zu experimentieren. Ich bewege mich dabei oft auf dem Gebiet der Mixed Media-Kunst, weil ich es mag, verschiedene Medien wie z.B. Aquarell, Acryl, Tusche, Papier, Stoff, Faden oder Naturmaterialien intuitiv einzusetzen und miteinander zu verbinden.
Damit für mich der spielerische und zwanglose Charakter der Malerei erhalten bleibt, male und gestalte ich ausschließlich aus persönlichem Antrieb und mache keine Auftragsarbeiten.

Landschaftsmalerei PleinAir

Im Sommer ’23 habe ich angefangen, mit Ölfarbe zu malen (mit wasservermalbarer Ölfarbe, um genau zu sein). Und das am liebsten en pleinair. Es gibt für mich nichts Entspannenderes, als meine Staffelei an einem schönen Fleckchen aufzustellen und den Ort beim Malen auf mich wirken zu lassen. Die meisten Bilder entstehen dabei auf Papier und eher kleinformatig, meist ca. 18x24cm.
Hier seht ihr ein paar meiner “Heimatbilder”:

Um möglichst spontan und mit kleinem Gepäck pleinair malen zu können, experimentiere ich derzeit auch mit schnelltrocknenden Gouachefarben und einem absoluten Minimalsetup bzw. dem Sketchbook.

"Momente" - fragmentierte Seelenlandschaften

In der Serie “Momente” verbinde ich Aquarellbildfragmente durch Vernähen zu größeren Darstellungen. Ich finde es faszinierend zu sehen, wie bereits wenige, mehr oder weniger abstrakte Schlüsselelemente ausreichen, um den Eindruck einer Landschaft erzeugen und so indirekt mit der subjektiven und selektiven Wahrnehmung des Betrachters spielen zu können. Ewta so, wei iSe uhca deisen Txet elsen önknen. :-)
Das Nähen verlangt eine zarte und vorsichtige Herangehensweise, denn einmal getane Stiche sind in Papier (anders als in Stoff) nicht rückgängig zu machen und immer sichtbar.

Abstraktes und Fantastisches

In vielen meiner Bilder beschäftige ich mich mit Motiven, Emotionen und Eindrücken schamanischer Reisen. Die hier gezeigten Beispiele sind mit Acryl oder Öl auf Leinwand entstanden.

Urban Sketching

Im Urlaub und manchmal auch auf Tour sitze ich gerne mit Stift und Aquarellfarben an schönen Orten und halte diese für mich in einem Skizzenbuch fest. Das Sketchbook wird dabei zu einer Art visuellen Tagebuch, das Bild erinnert mich an Emotionen und Begegnungen an diesen Orten; mehr als es eine schnelle Fotografie jemals könnte.

Textilkunst

“Textilkunst” bezieht sich für mich nicht ausschließlich auf die künstlerische Ausgestaltung und Herstellung von Textilien, sondern auch auf eine Erweiterung der Ausformungs- und Strukturmöglichkeiten im Mixed Media-Bereich durch Stoffe und Garne. Ich finde es irritierend, dass der Textilkunst oftmals der Beigeschmack anhängt, keine “richtige” Kunst zu sein. Vielleicht liegt das ja daran, dass es vor allem Frauen sind, die textile Elemente nutzen und dass es sich bei manchen der verwendeten Techniken um typische Handarbeitstechniken wie z.B. Nähen oder Sticken handelt.

"Natur auf Holz"

Bei der Serie “Natur auf Holz” handelt es sich um einzelne Tierdarstellungen, die ich mit Acryl auf Holzplättchen male.
Die Serie hat keinen Anfang und kein Ende; ich setze sie nach Lust und Laune mit einzelnen Elementen fort.
Hier ein kleiner Ausschnitt: