Info und Pressestimmen

Anja Sachs schreibt Lieder, die dem rastlosen Geist der heutigen Zeit entgegen wirken.
Mit klarer Stimme, filigranem Klavierspiel und kontrastreichen Themen spannt die Künstlerin einen Bogen zwischen tiefsinniger Melancholie und herrlich skrurrilem Blödsinn. Die tieferen Ebenen des Menschseins greift sie beherzt auf und schreibt dazu Lieder, die berühren, nachdenklich machen oder zum Lachen bringen.
Sie scheut sich nicht, Tabu-Themen ins Licht zu stellen, oder an anderer Stelle vor dem Verzehr hinterlistiger Fleischtomaten zu warnen. Ihren Zuhörern bringt sie nahe, was Pippi Langstrumpf und Facebook gemeinsam haben, warum Gott den Tod von Babbel-Bärbel fürchtet, wieso Gras mampfende Kühe keinen Burnout kriegen und wie man diese vielfältigen Einsichten in den Alltag integrieren kann.

Konzertbesucher erleben in Anja Sachs eine Liedermacherin, die mit beiden Beinen fest im Leben steht, als auch eine Bühnenkünstlerin, die mit ihrer Präsenz das Publikum auf eine musikalisch – poetische Reise nimmt.

Anja Sachs mit einem bunt bemalten Schädel in der Hand

Pressestimmen

Sie hat eine Stimme, die aufhorchen lässt und ein Gesicht, das sich einprägt. Sie schöpft Melodien, die man behält, und ihre klugen, poetischen Texte berühren die Hörer in ihrem Inneren. Das ist Poetry Slam, aber musikalisch.

Nassauische Neue Presse

Karl-Heinz Wolter

Anja Sachs präsentiert ein überzeugendes Repertoire von eigenen melancholisch-gefühlvollen Liedern. Ihre Musik berührt durch Umkompliziertheit, Texte mit Tiefgang und ihre faszinierende Stimme.

Frankfurter Neue Presse

Vera Podlich

Anja Sachs hat eine sehr gefühlvolle Stimme und interpretiert ihre nachdenklichen Texte in einem Wechselspiel zwischen tiefer Ernsthaftigkeit und leichtem Humor und zieht damit ihre Zuhörer in ihren Bann.

Blues in Germany

Michael Jungbluth

Liedermacherin Anja Sachs am Klavier verzauberte die Zuhörer auf Anhieb mit nachdenklich-melancholischen Texten und einer eindrucksvollen Stimme.

Wiesbadener Kurier

Marion Diefenbach

Der musikalische Leckerbissen erfuhr eine Steigerung durch die von Anja Sachs vorgetragenen Songs, es war, als bliebe die Zeit stehen zum Lauschen und Träumen.

Badische Zeitung

Ulrike Spiegelhalter